Malschule "Kleine Malerei"
Malschule "Kleine Malerei"

Tiermalwochen

Allgemeines

In der Tiermalwoche erhaltet Ihr einen tiefen Einblick in die Möglichkeiten, Tiere realistisch in Ölfarbe abzubilden. Dabei bedienen wir uns diverser Hilfsmittel, u.a. kommen auch Acrylfarben zum Einsatz.

 

Ich werde immer wieder gefragt, ob man nicht auch seinen eigenen Hund oder seine Katze malen kann. Die Antwort lautet: "Kommt darauf an."

 

Ich habe die Tiermalwoche so konzipiert, dass man einen großen Überblick über die Unterschiede der Tiere erhält.

Das fängt mit den Augen an (kuhartig oder katzenartig) und hört mit dem Fell auf (lang-oder kurzfellig). Ein Tier mit kurzem und dann noch einfarbigem Fell ist entschieden schwieriger darzustellen als eines mit unterschiedlichen Fellfarben. Der erste Teil  ist daher ein Überblicksteil. Es wird kein komplettes Tier gemalt, sondern nur Partien wie Augen und Fell. Auch ein Überblick über die einzelnen Ölfarben steht auf dem Plan. So lernt man, welche Farben einem zu welchem Ergebnis führen (transparente Farben/deckende Farben). Dieser Teil ist jeweils dem richtigen Objekt vorweggesetzt, d.h. das Zebra geht über Mo und Di und fängt Mo mit dem Einführungsteil für Kuhaugen und kurzes Fell an.

Der Tiger geht von Mi bis Fr und hat auch einen Einführungsteil (für Katzenaugen udn langes Fell). Somit hat man auch die Möglichkeit, nur das Zebra oder nur den Tiger zu buchen, ohne dass man die Einführung verpasst. Natürlich ist die gesamte Woche als tieger Einstieg sinnvoll, gerade, wenn man eine weite Anreise hat.

 

Mit dem Zebra (als Beispiel für kuhartige Augen und kurzes Fell) als erstes richtiges Objekt geht es dann weiter. Es ist mit den Streifen einfach ideal zum Einstieg. Ein schwarzes Pferd würde Anfänger dann eher überfordern. Aber nach der Woche hat man viel mehr Wissen und kann dann ja zuhause auf einfarbige Tiere umsteigen. Desweiteren ist zwar das Tier festgelegt, das Foto als Vorlage überlasse ich jedoch jedem selbst. Unten seht Ihr einige Beispiele. Da ist bestimmt für jeden was dabei.

 

Bei dem zweiten Tier der Woche steigen wir um auf Katzenaugen und längeres Fell. Dann hat man alles auch als komplettes Werk gemalt. Wer dort lieber seinen langhaarigen Hund malen möchte, kann dies gerne tun. Hunde haben jedoch keine Katzenaugen, so dass man die Katzenaugen lediglich am ersten Tag einmal gemalt hat. Das kann aber auch ausreichen. Zuhause ein paar mal üben, dann müsste jedes Motiv klappen. Auch ein Löwe ginge als zweites Objekt. Einige Beispiele seht Ihr unten. Ihr sendet mir vorher einfach mal Eure Bildideen und ich berate Euch gerne, was sinnvoll ist und was nicht.

 

Ich möchte Euch in dieser Woche in die Lage versetzen, das Material zu beherrschen und die Technik zu erlernen, wie Ihr zuhause jederzeit von einem Foto ein unglaubliches Ölbild erstellen könnt. Dieser Kurs bringt Euch ganz sicher auf ein ganz neues Level.

 

 

 

 

 

Ich habe Unterkunftsmöglichkeiten für 1 Person und für 2 Personen. Belegung seht Ihr bei den jeweiligen Malwochen.

 

Neu...Neu...Neu auf Wunsch:

Malwoche Tiere für Fortgeschrittene

zur Zeit kein Termin

 

Gesamte Woche: 480 Euro

1.-3. Tag: 300 Euro (1 Foto umsetzen)

 

Wir malen 2 Bilder nach eigenen Fotos.

Bedingung: vorherige Teilnahme an der Tiermalwoche (Zebra/Tiger)

 

Es gelten die gleichen Regeln wie bei der Tiermalwoche. Größere Leinwände gegen Aufpreis.

 

1. Tag: Wiederholung der Grundtechniken

2. + 3. Tag: Umsetzung des 1. Fotos

4. + 5. Tag: Umsetzung des 2. Fotos

 

Meine Unterkunft für 2 Personen: besetzt

Meine Unterkunft für 1 Person: frei

 

 

Beispiele und Impressionen aus den Tiermalwochen:

Kontakt

 

Karen Kreuzer

 

Email: karen@kleinemalerei.de

Tel:04344-8191933

 

Strandstraße 20

24217 Schönberg

Newsletter abonnieren?

Werden Sie immer über neue Kurstermine und Änderungen informiert.

Kursorte

Stoppelfeld
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karen Kreuzer

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.